Willkommen

Hallo internet-begeisterte Senioren. Nein, nein, keine neue Belehrungs-Homepage. Nach einigen grundlegenden Veränderungen meiner WEB-Präsenz hatte ich das Gefühl, dass auch andere ältere und/oder alternde Menschen Freude empfinden, wenn sie von Begebenheiten hören, die den ihren ähnlich sind. Ich werde hier keine Lehrbeispiele veröffentlichen und Ratschläge erteilen. Wer hier etwas findet oder liest, was ihm gefällt, möge es übernehmen, darüber schmunzeln oder auch einfach nur denken „so’n Quatsch“.

Von wegen … Da hab ich doch gedacht, als Rentner kann ich ein ruhiges Leben führen und all die Dinge erledigen, bei denen ich früher gesagt habe “mach ich, wenn ich in Rente bin”. Irrtum. Es ist gar nicht so einfach, Dinge die fünfzig Jahre liegen geblieben sind, aufzuarbeiten.

Deshalb, bitte nicht gleich ungeduldig werden. Ich bin ganz neu bei WordPress und als Blogger. Zur Zeit hat allerdings die Gestaltung meiner neuen Homepage Vorrang. Das verschlingt unheimlich viel Zeit. Die gesamte über 10 Jahre alte ’site‘ (www.bernd-runde.de) muss überarbeitet werden, und Senioren sind nicht mehr die Schnellsten, dafür aber gründlich.

Unabhängig davon müssen natürlich alle neuen Fotos immer sofort bearbeitet und archiviert werden. (BR)

Versprechen und Realität

13.11.2014 Natürlich muss ein neues Auto auch versichert werden. Werde ‚mal schauen, ob es auch Versicherungen gibt, bei denen Leistung und Preis meinen Vorstellungen entsprechen. Ich starte eine Online-Recherche zu KFZ-Versicherungen.

14.11.2014 Eingang eines Angebots meiner alten Kfz-Versicherung (HDI). Fast alle am Vortag telefonisch abgefragten Daten wurden falsch übernommen, um die Prämie niedrig zu halten. Der Jahresbeitrag ist € 200 höher als bei HUK Coburg.

18.11.2014 Noch ’ne Überraschung. Die neue Beitragsrechnung der alten Versicherung für das geklaute und ordnungsgemäß abgemeldete Kfz. für das nächste Jahr (2015) trifft ein – die wissen also noch gar nicht, dass es das Auto nicht mehr gibt. Kundendienst und Kundenpflege sind dort wohl Fremdworte und kommen nur in der Werbung vor.

Keine Eile bei der Kfz-Versicherung

Ob die Versicherung schon voran gekommen ist? Man kann ja ‚mal fragen, schließlich liegt der Vorfall ja drei (3) Wochen zurück. Nicht sehr ermutigend ist allerdings die aktuelle Telefonauskunft: „Die zuständige Sachbearbeiterin ist zur Zeit in Urlaub. Im Computer sehe ich allerdings, dass Ihr Fall in Arbeit ist. Ein Bericht von der Staatsanwaltschaft, eine Zeitwert-Analyse von der Dekra und und und …. sind angefordert. Sie müssen ja sowieso vier Wochen warten, ehe der Vorgang abgeschlossen werden kann.“

Ein dreister Diebstahl

Es ist Mittwoch der 22.10.2014. Mittwochs ist Markttag bei uns und damit Einkaufstag. 08:50 Uhr, wir (meine Frau und ich) treten vor die Haustür. Unser Auto steht nicht am gewohnten Platz. Kurzes Augenreiben bevor sich die Erkenntnis einstellt – der ist wirklich weg – geklaut. 09:30 Uhr ist die Kripo vor Ort. Mutmacher: das waren Profis, in der letzten Woche wurden im Umkreis schon 4 Fahrzeuge des gleichen Typs als gestohlen gemeldet.

Dann kommen die Papiere von der Versicherung. Eine der wichtigsten Fragen: Benennen sie Zeugen dafür, wo sie mit wem zum Tatzeitpunkt gewesen sind und dass sie ihr Fahrzeug nicht selbst entwendet haben!!!!!

Ein Lichtblick in dieser stressigen Situation: Am nächsten Tag klingelt es an der Haustür, mein Nachbar: „Ich höre, Dir haben sie das Auto geklaut. Wenn Du willst, kannst Du meinen Zweitwagen fahren, bis alles geklärt ist.“ Das ist ein Angebot, dass ich nicht ausschlage.